Im heutigen Artikel wird es zur Abwechselung mal um ein anderes Thema als die Arbeit mit Holz gehen. Im Herbst 2016 habe ich zusammen mit meinem Vater und seinem Bruder den neuen Teich meiner Eltern angelegt. Wie man einen Teich selber anlegen kann und was es dabei zu beachten gilt, erfahrt ihr im folgenden Artikel.

Was braucht man alles um einen Teich selber anzulegen?

Die wichtigsten Werkzeuge/Maschinen und Materialien für einen (aber speziel für unseren Teich) sind eigentlich die folgenden:

Werkzeuge/Maschinen

Beim Bau unseres Teiches kamen überwiegend die folgenden Hilsmittel zum Einsatz. Wie und warum diese Verwendung fanden, erfahrt ihr noch imw eiteren Verlauf.

  • Schaufeln und Spaten
  • Eine Axt/Ein Beil (für stärkere Wurzeln)
  • Wasserwaage
  • Zollstock
  • Minibagger (je nach Teichgröße)

Materialien

Neben den oben genannten Hilfmitteln haben wir einige Materialien angeschafft, die wir im oder am Teich verbauen wollten.

  • Sand
  • Kies
  • Steine (Große und Kleine)
  • Teichfolie (2,0 mm stark)
  • Teichvlies
  • Ufermatten aus Kokos-Fasern

Und natürlich einige Pflanzen.

Die Maschine fürs Grobe

Nachdem alle Materialien organisierung und alle Werkzeuge vor Ort waren, konnte also der 'Stichtag' näher rücken. Über den Baumaschinen-Verleih Faraguna im Nachbarort Kevelaer haben wir uns für ein Wochenende im Herbst 2016 einen 1t Minibagger inkl. Anhänger geliehen. Bei der Wahl des Baggers waren für uns sowohl das Gewicht, aber besonders die äußere Fahrspurbreite entscheident. Alles > 700 mm wäre schlicht weg nicht in den Garten gekommen, da der Weg nicht breite ist.

Abladen

Mit dem Abladen war der Startschuss für das neue Projekt gegeben und es gab - quasi - kein Zurück mehr. Der Minibagger sieht zwar im Vergleich zu seinen großen Brüdern putzig aus, aber für ein Projekt wie dieses ist er genau das richtige Gerät.

IMG_0928-1

Nun hieß es also, den Bagger durch den schmalen Gartenweg zu manövrieren, um schlussendlich hinten am Rasen anzukommen.

Alles kein Problem für den Bruder von meinem Vater, der leidenschaftlich gerne Traktoren und auch Bagger bedient/fährt. Dank der kompetenten Einweisung bei Faraguna im Rahmen der Abholung war das gar kein problem für ihn.

IMG_0930

Mein Vater hatte zuvor ein bisschen vom alten Rasen entfernt, um ihn an anderer Stelle wieder einsetzen zu können.

Solltet ihr ähnliches vor haben, denkt immer daran, ob ihr nach dem Buddeln wieder Stellen mit Rasen bei machen müsst. sichert euch vorher etwas, bevor der Rasen weg ist.

IMG_0931

Den Aushub vom Bagger haben wir mit zwei Schubkarren in einen Container gefahren, den wir freundlicher Weise auf die Einfahrt der Nachbarn stellen durften.

IMG_0934

Mit Hilfe von zwei Gerüstbohlen konnte der Rasen sowie später der Mutterboden gut in den Container gefahren werden. Aber Vorsicht! Diese Bohlen werden verdammt rutschig, wenn es regnet. Ich spreche da aus Erfahrung... Ihr solltet beim Einfahren von Ausbub oder Schutt in solche Container immer Bedenken hinten zu beginnen und das Material nicht zu Hoch anzuhäufen. Sonst kriegt der Containerdienst beim Aufladen Probleme.

IMG_0937

Nachdem der restliche Rasen abgetragen war, haben wir von der breiten Grabenschaufel auf den schmaleren Tieflöffel gewechselt, um damit den Aushub vom Teich in Angriff zu nehmen.

IMG_0936

Ihr solltet auf jeden Fall damit rechnen Dinge auszugraben oder zu finden, mit denen ihr nicht gerechnet habt. Ganz egal ob Wurzen oder auch ehemaliger Bauschutt.

In unserem Garten haben wir unzählige - zu großen Teilen abgestorbene - Wurzeln von Bäumen mit ausgehoben, die natürlich besonders an den Teichwänden sehr unpraktishc gelegen waren.

IMG_0941

Feinarbeit

Nachdem wir einige Schubkarren voll mit Aushub vom Bagger in den Container gefahren haben, konnte dem Loch mit Schaufen und Spaten der 'Feinschliff' verpasst werden. Zwar sollte der Teich 2016 nicht mehr 'in Betrieb' genommen werden, dennoch sollte alles für das Frühjahr 2017 vorbereitet sein.

IMG_0946

Nachdem die Form vom Teich finalisiert war, haben wir alles mit einer dünnen Folie ausgelegt, um das Erdreich vor Regenwasser und so vor Absacken oder Einstürzen zu schützen.

IMG_0976

Forsetzung folgt

Im nächsten Artikel zu diesem Thema erfahrt ihr, wie wir Teichvlies und -folie verlegt, das Ufer befestigt und den teich 'eingerichtet' haben.

Den nächsten Artikel in der Serie zu diesem Projekt findest du hier.